Eine Studie in Magenta

Druckbranche: sterbenslangweilig oder mörderisch spannend?
Vorhang auf für ein neues Genre: Print & Crime!

Was unternehmen eine passionierte Krimileserin und ein leidenschaftlicher Druckexperte in Corona-Zeiten? Sie erschaffen einen außergewöhnlichen Kriminalroman und damit ein neues Genre: Print & Crime! Eine Studie in Magenta ist der erste Fall der ungleichen Druckdetektive Hesse und Winter. Mit ihrem Erstlingswerk beweisen die Autorin Laura-Linda Kloep und der Produktioner Marko Hanecke: Die Druckbranche ist mörderisch spannend!

In finanzielle Not geraten, teilt sich der depressive Mediengestalter Dr. Jan Winter ein Büro mit dem exzentrischen Druckexperten Schorsch Hesse. Schon sieht sich das Duo mit einem ungewöhnlichen Druckprodukt konfrontiert.

Der Druckereibesitzer Ludwig van Dyke erhält mysteriöse Grußkarten, Absender unbekannt.Wenig später ist van Dyke tot. War es Mord? Krimifans, Kreative und Druckprofis kommen gleichermaßen auf ihre Kosten. Denn Hesse und Winter lösen den Fall mit ihren ganz eigenen Methoden. Auf dem rasanten Weg durch die drucktechnische Kriminalistik stoßen die Zwei auf ein edles Büttenpapier, Druckfehler, eine beschädigte Siebdruckrakel, Studenten der Druck und Medientechnik, Druckereimitarbeiter, grummelige Werkstattleiter, einflussreiche Verbandsmitarbeiter und vielen weiteren Akteuren der grafischen Industrie. Ach ja, da ist noch der Kakadu von Iggy Pop. Der spielt auch eine Rolle dieser Geschichte.

Laura-Linda Kloep und Marko Hanecke

Raffiniert
Story und technische Umsetzung sind auf einmalige Art miteinander verwoben. Der Zauber des Buchs stellt sich erst beim Lesen ein, denn subtile Passerungenauigkeiten im Text verweisen auf die haptische Entsprechung der Erzählung.

  • Geschichte und drucktechnische Umsetzung sind auf einmalige Art miteinander verwoben
  • Die originalgetreue Reproduktion eines wichtigen Beweisstücks liegt als Lesezeichen bei
  • Steifbroschur aus 2,5 mm Graupappe, im Siebdruck bedruckt
  • Offene Fadenheftung mit magentafarbenen Fäden
  • Beschnittkantendruck und abgerundete Ecken
  • Drei Drucktechniken in einem Buch vereint
  • hervorragendes Aufschlagverhalten, Fokus auf pures Lesevergnügen
  • Gesunde und nachhaltige Produktionsbedingungen nach RAL UZ 195 und feinstes, FSC-zertifiziertes Werkdruckpapier

Das Erstlingswerk hat 192 Seiten und kommt im Format 14,0 x 20,0 cm. Es kostet 25,00 Euro und ist ab sofort und exklusiv unter Printelligent.de bestellbar. Dort ist auch eine kostenlose Leseprobe erhältlich.

In der Mai-Ausgabe des Schwarz-Magazins veröffentlichen wir ein ausführliches Interview mit dem Druckprofi Marko Hanecke. Schwarz hat mit Marko über sein Buch und seine Ambitionen gesprochen. Außerdem wagen wir eine Einschätzung über die nähere Zukunft der Druckbranche.

Die Katze im Sack!

Jetzt das neue Schwarz-Magazin vorbestellen!

Zur Premiere unseres Magazins gibt es direkt ein Highlight. Limitiert und zu einem unglaublichen Aktionspreis, kann die erste Ausgabe des Schwarz-Magazins im Bundle mit dem Schwarz-Shirt und einem Exemplar unseres “schwarzen Blocks”, sowie weiteren kleinen Überraschungen vorbestellt werden.

In der letzten Mai-Woche wird das Paket ausgeliefert.